,

Working dogs – Welpen richtig prägen

Deutscher Schäferhund, Malinois, Dobermann oder Riesenschnauzer. Das sind nur ein paar der Rassen, die als Gebrauchshunde bezeichnet werden und ursprünglich, sowie zum Teil heute noch, als Wach -und Schutzhund Verwendung finden.

Hält man diese Hunde nun als reiner Familien -oder Sporthund können durchaus Probleme im Alltag entstehen, die sowohl den Halter, aber mehr den Hund deutlich in ihrer Lebensqualität einschränken.

Einige davon können sein:

– kein Reinlassen von Besuch
– permanentes an der Leine ziehen
– ausgeprägte Leinenaggression
– unkontrolliertes Jagdverhalten
– Verteidigung von Futter, Liegeplätzen und anderen Ressourcen
– töten von Kleintieren, Katzen
– übersteigertes, fehlgeleitetes Beutefangverhalten ( auf Kinder; Autos, etc.)
– unangemessenes Aggressionsverhalten gegenüber Artgenossen und Menschen.

Gebrauchshundewelpen ticken anders als die üblichen Familienhunde wie Labbi und Co.
Deshalb ist es wichtig sie frühzeitig an die Herausforderungen des Alltags heran zu führen und Ihnen genügend Sicherheit zu geben, damit sie Zuständigkeit abgeben können und die oben genannten Probleme gar nicht erst entstehen.

Ihre Haltung und Führung erfordert ein hohes Maß an Sachkenntnis seitens ihres Besitzers und geht über den Hundeplatzgehorsam weit hinaus.

Ich habe viele Hunde kennen gelernt die im Hundesport eine tolle Leistung abliefern, aber nur wenige, die auch außerhalb vom Hundeplatz eine gute Bindung und Beziehung zu ihrem Halter hatten und vom Diesem ohne Hilfsmittel leinenlos geführt werden konnten.

In diesem Seminar erarbeiten wir uns das theoretische Grundwissen, was ein Gebrauchshundewelpe braucht um bei seinem Halter Sicherheit zu finden und gehen auch an beiden Tagen in die Praxis.

Wir behandeln wir folgende Themen:

– Sozialisation – wie erkenne ich gutes Welpenspiel,
– Sozialisation – welche Hundecharaktere sollte mein Welpe kennen lernen, damit er sich zu einer ausgeglichenen, umweltneutralen Persönlichkeit entwickelt kann, ohne Schnulli (Ball) im Maul.
– Sozialisation – Was für eine Persönlichkeit ist mein Welpe
– Sozialisation- Welche Erfahrungen sollte mein Welpe machen und wie kann ich ihn sozial unterstützen
– Bindung –  körpersprachliche Kommunikation mit dem Welpen
– Bindung – fair, typgerecht  und sinnvoll Grenzen setzen
– Bindung –  Sicherheit und Schutz geben
– Bindung –  Fütterung, Aggressionen erkennen und vermeiden
– Bindung –  Richtiges, welpengerechtes spazieren gehen
– Lernverhalten – soziales Lernen vs. formelles Lernen
– Lernverhalten –  Emotionen/ Motivationen des Welpen erkennen und in richtige Bahnen lenken
– Lernverhalten – Umgang mit Frust beim Welpen
– Lernverhalten –  wie bringe ich meinem Welpen Ruhe bei
– Lernverhalten –  Beisshemmung: richtiges körperliches Spiel
– Lernverhalten –  Suchtverhalten beim Hund ( Balljunkie) und ihre Auswirkungen auf soziales Verhalten
– Lernverhalten: wie bekommt mein Welpe mehr  Impulskontrolle und warum ist dafür soziale Sicherheit so wichtig.

Wenn du deinem Gebrauchshund nicht nur als Sportpartner, sondern auch als Familienmitglied siehst, ihm die bestmögliche Prägung geben möchtest und seine Anlaufstelle bei Konflikten, sein sicherer Hafen sein willst, freue ich mich dich bei diesem Seminar begrüßen zu dürfen.

Für Fragen und weitere Infos kontaktiere mich bitte unter:
hundeschuleelementar@gmail.com

DATUM: 20 und 21.Juli, 2019
ORT: Waldenbuch
KOSTEN:125 Euro